Offene Veranstaltungen bis 19. April 2020 ausgesetzt, Beratung und Inhouse-Weiterbildung jetzt auch online
Digitalisierung unserer Dienstleistungen wegen Coronavirus

Aufgrund der Ansteckungsgefahr und des Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 15. März 2020 führen wir in der Zeit vom 17. März 2020 bis 19. April 2020 keine offenen Events (Präsenzveranstaltungen) durch, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir bedauern es wirklich sehr, doch die Gesundheit unserer Teilnehmer und der Menschen, die zur Risikogruppe zählen, stehen an erster Stelle.
Für Besprechungen, Beratung, Coaching und Inhouse-Weiterbildungen (Seminare, Workshops, Trainings) haben wir Alternativen entwickelt: In den letzten Jahren haben wir bereits Erfahrungen mit der Online-Durchführung gesammelt und verfügen über ein Aufnahmestudio. Nun können wir Ihnen ganz generell und auch für Neuprojekte unsere Beratung sowie Weiterbildung online anbieten. Dabei arbeiten wir mit Ihnen ganz flexibel: Einzeln auf verschiedene Standorte verteilt oder als Gruppe im Unternehmen. So können Sie den Betrieb und die Entwicklung Ihres Bereichs im Einklang mit dem Risikomanagement und der gesellschaftlichen Verantwortung Ihres Unternehmens sowie der Rechtslage weiter vorantreiben.

Benötigt wird übliche Standard-Hardware: Mindestens ein ausreichend großer Bildschirm oder Beamer sowie je eine Kamera pro Teilnehmer oder Raum. Zum Einsatz kann Software kommen, die vor Ort vorhanden ist und die am besten passt: Microsoft Teams, Goto Meeting, Adobe Connect, Skype, TeamViewer, ... – wir sind auf viele Ausgangssituationen eingestellt und können mit Ihnen auch auf diesem Wege anregende und nutzbringende Beratungs- und Weiterbildungstage durchführen.

Rufen Sie uns einfach an oder mailen Sie uns und lassen Sie uns besprechen, was für Sie am besten passt. Sie können auch unsere Anfrage-Formulare verwenden:
» Beratung anfragen » Inhouse-Event anfragen