Profil

Inspiration, Kompetenz und Erfahrung

Das sind wir

Die Idee zur Gründung von Fleury & Fleury Consultants entstand aus der Wahrnehmung eines hohen Bedarf für tatsächlich unabhängige Beratung. Diese Beratung sollte außerdem die Nachteile der Beschränkung auf eine isolierte fachliche Perspektive überwinden. Und sie sollte jenseits von Lösungsschablonen individuell bedarfsgerechte, praxistaugliche, flexible und nachhaltige Ergebnisse liefern, die von den Mitarbeitern akzeptiert und umgesetzt werden können.

Auf der Basis dieser Anforderungen entwickelten wir unser Beratungskonzept. Es verbindet hochwirksam die Einbeziehung unterschiedlicher Perspektiven und Wechselwirkungen mit der gezielten Kombination fachlich orientierter Beratung und psychologisch und systemisch orientierter Fach- und Führungskräfteentwicklung, die sich inzwischen als sog. Komplementärberatung einen Namen macht. Wir beraten nicht einfach nur - mit unserer Kompetenz wollen wir mit jedem Projekt auch dazu beitragen, das globale Informationsmanagement besser aufzustellen.

Seit 2006 unterstützen wir Herstller aller Branchen aus Industrie und Mittelstand sowie Dienstleister, öffentliche Auftraggeber und Verbände, ihre Ziele im globalen Informationsmanagement zu erreichen. Viele unserer Kunden schenken uns bereits langjährig Ihr Vertrauen. Mit unserem unabhängigen und innovativen Ansatz beraten wir Fach- und Führungskräfte aller Abteilungen und bilden weiter - von der Geschäftsführung über Entwicklung, Erstellung, Übersetzung und Lokalisierung, Marketing und Vertrieb bis zum Service.

Unser Unternehmensname setzt sich aus den Gründer-Nachnamen zusammen:
Isabelle Fleury

Isabelle Fleury


Geschäftsführende Gesellschafterin

Vor der Gründung von Fleury & Fleury Consultants studierte sie Germanistik, Computerlinguistik und Deutsch als Fremdsprache und war anschließend bei verschiedenen international führenden Sprachdienstleistern, zuletzt als Operations Manager, sowie als Dozentin an der Universität Bonn tätig. Neben ihrer Tätigkeit im Unternehmen ist sie Lehrbeauftragte für die Master-Studiengänge Technische Dokumentation an der Donau-Universität Krems und Fachübersetzen, Terminologie und Sprachtechnologie an der Technischen Hochschule Köln sowie Systemische Beraterin. Sie ist Co-Autorin der tekom-Leitlinie „Regelbasiertes Schreiben“.
Frank D. Fleury

Frank D. Fleury


Geschäftsführender Gesellschafter

Vor der Gründung von Fleury & Fleury Consultants studierte er Rechtswissenschaften und Rechtsinformatik und war anschließend in der Softwareproduktion tätig, zuletzt als Softwarearchitekt und Berater für Informationstechnologie und Kommunikationsmanagement. Neben seiner Tätigkeit im Unternehmen ist er Lehrbeauftragter für den Masterstudiengang Technische Dokumentation an der Donau-Universität Krems, gemäß § 5 II MediationsG zertifizierter Mediator, International zertifizierter Mediator, Mediationssupervisor und Mediationstrainer (DACH) sowie Systemischer Berater.
Fleury & Fleury Consultants hat sich einen ausgezeichneten Ruf als unabhängiges, agiles und effizientes Beratungsunternehmen erworben, das mit seinen Kunden hochwirksame Lösungen entwickelt, die in der Praxis tatsächlich funktionieren und von den Mitarbeitern im Alltag umgesetzt werden können. Dazu bündeln wir Kompetenzen und langjährige Erfahrungen aus der Technischen Kommunikations- und der Übersetzungsindustrie, der Informations- und Kommunikationstechnologie, dem Kommunikations- und Konfliktmanagement und der systemischen Beratung.
2015 erhielten wir vom renommierten INNOVATIONSPREIS-IT der Initiative Mittelstand die Auszeichnung „Best of 2015“ im Bereich Consulting. Beim INNOVATIONSPREIS-IT werden besonders innovative Produkte und Dienstleistungen prämiert, die Unternehmen wertvolle Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit geben. Unser integriertes Beratungskonzept hat die Jury als herausragende Lösung besonders überzeugt.
Best of 2015 - Auszeichnung vom Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand
Durch hochwertige Aus-, Fort- und Weiterbildungen, fachlichen Austausch mit Kollegen und Supervision erweitern und vertiefen wir permanent unsere Kompetenzen. Dem dienen auch unsere Mitgliedschaften in der Gesellschaft für Technische Kommunikation - tekom Deutschland, dem Deutschen Terminologie-Tag, der Gesellschaft für Informatik, dem Mediation DACH und der Deutschen Stiftung Mediation.

So arbeiten wir

Unser Ziel sind tatsächlich umsetzbare und tragfähige Lösungen. Darum integrieren wir die Perspektiven „Prozesse“, „Software“, „Organisation“ und „Kommunikation“ und beziehen sowohl fachliche als auch personale und interpersonale Faktoren sowie systemische Wechselwirkungen ein.
Wir möchten Sie in die Lage versetzen, Ihre veränderten Aufgaben schnellstmöglich selbständig durchzuführen. Darum erarbeiten wir mit Ihnen nicht nur Konzepte und Handlungsempfehlungen, sondern wirken bei Bedarf auch bei der Realisation begleitend mit.
Unserer Arbeit gehen individuelle Analysen, realistische kundenspezifische Zieldefinitionen und Kostenschätzungen voraus.
Die Ergebnisse unserer Arbeit sind zukunftsfähige Lösungen, die von Praktikabilität, Klarheit und Authentizität geprägt sind.
Wir arbeiten neutral, unabhängig und flexibel zum besten Nutzen unserer Kunden - unvoreingenommen, offen und objektiv.
Wir fordern und akzeptieren keine Provisionen, Aufwandsentschädigungen oder Ähnliches von Herstellern oder Dienstleistern und wahren ihnen gegenüber Neutralität. Insbesondere gehen wir keine Vertriebspartnerschaften ein. Wenn wir Hersteller oder Dienstleister empfehlen, dann aufgrund der Erfordernisse unserer Kunden oder einer vergleichenden Leistungsanalyse.
Um unsere Neutralität zu wahren, bieten wir selbst keine Informationsmanagement-Dienstleistungen, Software oder Hardware an.
In unseren Darstellungen über unsere Tätigkeitsbereiche, Mitarbeiter etc. halten wir uns an den tatsächlichen augenblicklichen Stand.
Alle Ihre Unterlagen, internen Vorgänge und andere Informationen, die uns durch unsere Arbeit bekannt werden, behandeln wir grundsätzlich streng vertraulich.
Aus Sicherheitsgründen möchten viele Kunden nicht öffentlich als Referenz benannt werden. Darum veröffentlichen wir grundsätzlich keine Referenzen.
Mit Ausnahme der Erarbeitung von Angeboten erbringen wir keine unentgeltlichen Vorleistungen. Wir bieten auch keine Leistungen zur Probe an.

Kooperationen

Im Bedarfsfall - beispielsweise zur Kapazitätserhöhung oder zur Abdeckung von speziellen Tätigkeiten - können wir andere Dienstleister aus unserem Netzwerk hinzuziehen. Dabei bleiben wir immer unabhängig und wahren strenge Vertraulichkeit. Die Projektverantwortlichkeit sowie Art und Umfang der Zusammenarbeit stimmen wir klar und offen mit Ihnen ab.

Engagement

Ehrenamtlich engagieren wir uns in verschiedenen Funktionen in der » European Association for Technical Communication - tekom Europe (Chairman of the Executive Board) und der » Gesellschaft für Technische Kommunikation - tekom Deutschland (Vorstandsmitglied, Regionalgruppenleiter, Mitglied des Schiedsgerichts, Arbeitsgruppen). Die Gesellschaft für Technische Kommunikation ist der weltweit größte Fachverband für Technische Kommunikation. Sie versteht sich als Plattform für Informations- und Erfahrungsaustausch, fördert die anerkannte Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder durch Hochschulstudiengänge und eigene Zertifizierungen und ist international orientiert und engagiert.

Außerdem unterstützen wir die gemeinnützige » Deutsche Stiftung Mediation. Die Deutsche Stiftung Mediation hat sich zur Aufgabe gemacht, Mediation als modernes und effizientes Konfliktlösungsverfahren in Deutschland nachhaltig zu etablieren.