Sonderprogramm kostenfreie Beratung beendet

Die Corona-Krise stellt Deutschland vor beispiellose Herausforderungen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und sowie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) arbeiten weiterhin daran, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft so gering wie möglich zu halten. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie treffen vor allem auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit bis zu 250 Mitarbeitern.

 

Die Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows wurde deshalb um ein Modul zur schnellen und unbürokratischen Förderung einer qualifizierten Unternehmensberatung für Corona-betroffene Unternehmen und Freiberufler erweitert. Dieses Fördermodul enthielt eine 100%ige Kostenübernahme durch den Bund. Berechtigte Unternehmen hatten keinen Eigenanteil zu tragen. Diese Förderung sollte bis Dezember 2020 zur Verfügung stehen.

 

Wir konnten Ihnen so kostenfreie Beratung im Wert von bis zu 4.000 € anbieten: Beispielsweise Ihre Strategie untersuchen, Ihre Prozesse durchgehen, Ihr Portfolio betrachten und mit Ihnen zusammen Ihr Unternehmen oder Ihre Abteilung weiterentwickeln, um so individuelle Wege aus der Krise zu finden.

 

Die Nachfrage nach diesem Fördermodul hat alle Erwartungen weit übertroffen. Mehrere zehntausend Unternehmen haben es genutzt. Zahlreichen Unternehmen kann dadurch geholfen werden.

 

Aufgrund der großen Nachfrage sind die für dieses spezielle Fördermodul vorgesehenen Mittel jedoch schon ausgeschöpft. Es können auch keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden. Die Förderung aus dem Corona-Sondermodul wurde deshalb vorzeitig zum 26. Mai 2020 eingestellt. Bereits gestellte Anträge werden noch bearbeitet. Neue Anträge werden jedoch nicht mehr angenommen.

 

Die übrigen Module zur Förderung unternehmerischen Know-hows ermöglichen jedoch weiterhin geförderte Beratung zu günstigen Konditionen. Diese Module stehen unverändert zur Verfügung.

 

Rufen Sie uns einfach an oder mailen Sie uns und lassen Sie uns besprechen, wie wir Ihnen weiterhelfen können. Oder verwenden Sie unser vorstrukturiertes Anfrage-Formular:

» Beratung anfragen